Digitale Buchhaltung

Buchhaltungschaos und Sorgen zerfressen Ihre wertvolle Zeit Sie ertrinken in Quittungen und Rechnungskopien auf Zetteln? Ist Ihr Schreibtisch überfüllt und Sie haben keinen Platz für andere Aufgaben? Sie wissen nicht, welche Rechnungen bezahlt wurden und welche nicht oder wie Ihre aktuelle finanzielle Situation ist? Dann ist es an der Zeit, mit Ihrer Buchhaltung digital zu werden. Durch die Digitalisierung Ihrer Finanzen und Steuern gewinnen Sie mehr Zeit für Ihr Kerngeschäft.

 

Ist die Buchhaltung ein unvermeidliches Problem?

Die Buchhaltung ist für die meisten Unternehmen kein Kerngeschäft. Viele Leute empfinden es als lästige Pflicht. „Jeder Kaufmann ist verpflichtet, Bücher zu führen und in diesen seinen Geschäftsbetrieb und die Vermögenslage nach den Grundsätzen ordnungsgemäßer Buchführung offenzulegen“, heißt es in § 238 HGB. Daneben unterstützt die Buchhaltung die Unternehmer bei der Entscheidungsfindung. Anhand von Kennzahlen und betriebswirtschaftlichen Auswertungen kann festgestellt werden, ob ein Unternehmen noch auf Kurs ist.

Wenn es um die digitale Buchführung geht, regeln die Regeln der guten Buchführung, was eine ordnungsgemäße Buchführung ist, kurz: GoB oder GoBD. Regelmäßigkeit gilt nicht nur für die Aufbewahrung elektronischer Bücher. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass die Bücher und Aufzeichnungen später nicht geändert werden können und nicht vor Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht werden.

Wenn Sie KOMUTAX für Ihre digitale Buchhaltung nutzen, können Sie alle gesetzlichen Anforderungen schnell erfüllen und auch bei einer Betriebsprüfung die Ruhe bewahren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr Steuerberater Ihre Buchhaltung führt oder Sie selbst.

 

Aktuelles



Kommunizieren


img

Wir haben unsere neue Niederlassung in Bremen eröffnet!

Wir haben unsere neue Niederlassung in Bremen eröffnet!